Startseite
Sie sind hier: Startseite » Über Uns » Berichte » 2011

2011

Taekwondo Verein Kössen
Neuerungen nach der Jahreshauptversammlung

Am 05.01. fand die alljährliche Weihnachtsfeier und Jahreshauptversammlung dieses Mal im Sonnenhof statt. Bevor es ans gemütliche Feiern ging wurden noch viele wichtige Dinge für das Jahr 2011 beschlossen. Ein wichtiger Tagespunkt waren die Neuwahlen.
Es wurden einige neue Funktionäre gewählt, alte blieben bestehen:Obmann : Alexander Lechthaler Stv.: Marcus KattingerSchriftführerin: Manuela Bratusa Stv.: Stefanie ObermoserKassier: Walter Endstrasser Stv.: Albin SchrollSportwart: Christoph Schwaiger Stv.: Jochen LechthalerZeug- & Gerätewart: Toni Vikoler Stv.: Johannes HechenbichlerKampfrichterreferent: Gerhard Obermoser Stv.: Christoph Schwaiger Kassaprüfer: Markus Engelhard & Mike Ruh

Harte Kämpfe und eine stolze Goldmedaillengewinnerin

Beim Internationalen Tübinger Pokal , 29.01. – 30.01., mussten die Kämpfer vom Taekwondo Verein Kössen einiges einstecken, um sich eine Medaille sichern zu können. Mit 700 Teilnehmern aus 10 Nationen gehört das Turnier zu einem der großen in Europa. Unsere Kämpfer konnten sich 1 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze erkämpfen.

Die stolze Goldmedaillengewinnerin ist Lisa Schädlich, die ihren Finalkampf gegen Italien mit 2:4 gewonnen hatte. Silber ging an Nicola Kogler. Im Vorrundenkampf gegen Deutschland mussten noch die Kampfrichter entscheiden (sie stimmten für Nicola, da sie aktiver war), im Halbfinalkampf, wieder gegen eine deutsche Gegnerin, konnte sich Nicola mit eigener Kraft knapp mit 1:0 durchsetzen. Den Finalkampf konnte Nicola aber leider nicht mehr wegen einer Verletzung am Fuß antreten. Da wäre sicherlich noch eine Goldmedaille drin gewesen. Silber gewann auch Sandra Höflinger. Bis in die dritte Runde hinein lag sie 3:2 in Führung. Nur durch eine Minisekunde Unaufmerksamkeit konnte ihre österreichische Gegnerin einen Kopftreffer landen und mit 3:5 in Führung gehen. Ein Körpertreffer ihrer Gegnerin entschied dann den Kampf mit Endstand 3:6. Bronze erkämpfte sich Katharina Kogler. Im Vorrundenkampf konnte sie sich in einem tollen Kampf mit 4:0 durchsetzen. Im Halbfinale traf sie auf eine gewiefte deutsche Gegnerin, die keine Treffer zuließ. Mario Moitzi verlor leider seinen ersten Kampf.

Marcus Kattinger neuer Übungsleiter

Wir gratulieren Marcus Kattinger zu seiner erfolgreichen Prüfung zum Übungsleiter. Mit ihm haben wir nun einen weiteren erfahrenen Wettkampf- und Techniktrainer.

Ernst und Spaß beim Taekwondo Verein Kössen

Am 13.02. fand in Miesbach (Bayern) ein Wettkampf- und Demolehrgang statt, an dem 8 Mitglieder teilnahmen. Den Lehrgang leitete eine bekannte Wettkampf- und Demogruppe aus Korea. Das Lernen neuer Elemente für das Wettkampf- und Demotraining machten den Reiz dieses Lehrgangs aus. Unsere Teilnehmer hatten dabei viel Spaß. Besonders beeindruckend war die abschließende Demo-Vorführung der Koreaner. Da wurde z.B. im Salto ein Apfel, den der Koreaner selber hochgeworfen hatte, mit den Füßen in Stücke gerissen. Auf unserer Homepage haben wir einige Videos zum Lehrgang eingestellt.

Viel Gaudi beim Wintergaudifest

Unser Demoteam trat das erste Mal beim Wintergaudifest auf. Sie durften mit Carl Douglas höchstpersönlich und seinem Erfolgshit Kung Fu Fighting als Backgrounddancer auftreten. Wochenlang wurde für diesen Auftritt der Panda Dance eingeübt. Die Nervosität war dennoch unermesslich groß. Wer kann schon von sich sagen, dass er mit einem Weltstar auf der Bühne stand? Auf der Bühne legte sich dann das Lampenfieber und unser Team zeigte eine tolle Show. Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei. Danke an die Mittänzer und Sänger Alex Lechthaler, Walther Endstrasser, Johannes Hechenbichler, Marcus Kattinger, Sandra Gründler, Stefanie Gründler, Regina Hauser und Anja Thaler. Das Video unserer Vorführung findet sich ebenfalls auf unserer Hompage oder auf Youtube.

2x Gold bei der German Open Classic

3 unserer Top-Kämpfer starteten am 26.03. bei den German Open Classic in Huglfing (Oberbayern). Dabei konnten sie zwei Gold- und eine Silbermedaille erkämpfen. Mario Moitzi beeindruckte während des Aufwärmens seinen Gegner schon so sehr, dass dieser gar nicht mehr gegen ihn antreten wollte und Mario somit die Goldmedaille kampflos erhielt. Lisa Schädlich musste im Finale gegen Sandra Höflinger antreten. Sandra kämpfte sich überlegen ins Finale und traf dort auf ihre Vereinskollegin und Freundin Sandra Höflinger. Es war ein sehr freundschaftlicher Kampf zwischen den, den Lisa am Ende für sich entschied.

2x Gold beim TNT-Cup

Unsere Nachwuchskämpfer gingen am 26.03. beim TNT-Cup in Tulln (Niederösterreich)an den Start. Dabei konnten sie sich 2x Gold, 3x Silber und 3x Bronze erkämpfen.

Falco van der Werff lieferte einen tollen Kampf ab. Wie ein Profi ließ er seinen Gegner ins Leere kicken und setze einen Konter nach dem anderen. Am Ende gewann er überlegen mit 13:4 Punkten. Katharina Kogler blieb in ihrer Klasse ohne Gegner und erhielt kampflos ihre Goldmedaille.

Jessica Huber erkämpfte sich die Silbermedaille. Ihren ersten Kampf konnte sie mit 4:0 für sich entscheiden. Im Finale traf sie auf eine gewieftere Gegnerin. Jessica kämpfte verbissen, konnte den Kampf aber nicht für sich entscheiden. Michael Maier konnte sich ebenfalls die Silbermedaille sichern. Er hielt sich prima gegen seinen kampferfahrenen Gegner, musste aber ein paar Kopftreffer einstecken, die seinem Gegner den Sieg einbrachten. Auch Manuela Bratusa erhielt die Silbermedaille. Konzentrations- und Taktikfehler ließen am Ende ihre Gegnerin jubeln.

Bronze gewann Wieneke van der Werff. Sie lieferte einen unglaublich spannenden Kampf ab. Bis zu 6 Punkte hinten konnte sie sich wieder heran kämpfen. 3 Sek. vor Schluss schaffte sie mit einem Kopftreffer den Ausgleich auf 13:13. Es ging in die vierte Runde, den Sudden Death. Wer als erstes trifft, gewinnt. Leider war ihre Gegnerin schneller und so musste sich Wieneke knapp geschlagen geben. Philipp Schädlich erkämpfte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Nur knapp mit 7:5 verlor er den Halbfinalkampf. Auch Laura Nohl sicherte sich die Bronzemedaille. Sie musste sich gegen eine überlegene Gegnerin geschlagen geben.

3. Platz bei der Technikmeisterschaft

In Tulln fand am gleichen Tag auch die Technikmeisterschaft statt. Sandra Gruber konnte sich in einem starken Feld den dritten Platz vor ihrer Vereinskollegin Deborah Gründler sichern. Auch Jessica Huber trat bei den Technikmeisterschaften an. Sie schaffte den 4. Platz.

Gerhard Obermoser ist Großmeister

Wir gratulieren Gerhard Obermoser zu seiner erfolgreichen Prüfung zum 6. Dan (6. Schwarzgurt). Unser Ehrenobmann kann sich nun „sahbum nim“, Großmeister, nennen. Wir sind stolz, nun in unserer 36jährigen Vereinsgeschichte einen Großmeister begrüßen zu dürfen.


Der TKD Verein Kössen feiert seine Tiroler Meister

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.

Gleich 8 Tiroler Meister kann der Taekwondo Verein Kössen stolz präsentieren. Mit 14 Kämpfern am 2. April auf den Tiroler Meisterschaften in Schwaz angetreten, ist das ein überragendes Ergebnis. Genauso stolz ist der Verein auf die 3 Silber- und 1 Bronzemedaille, die das tolle Ergebnis abrunden. Bei über 260 Teilnehmern aus 20 Vereinen gelangte Kössen in der Mannschaftswertung dadurch der 2 Mannschaftsplatz. Am 3. April fand die Tiroler Technik Meisterschaft statt, wo wir auch noch 1 Silberne und 1 Bronzemedaille gewannen.

Im Wettkampf:

Gold: Mario Moitzi, Katharina Kogler, Jessica Huber, Viktoria Siorpaes, Philipp Schädlich, Lisa Schädlich, Falco Van der Werff und Nicola Kogler
Silber: Sandra Höflinger, Wieneke Van der Werff und Deborah Gründler
Bronze: Laura Nohl

Im Formenbereich konnte Nicola Kogler neben der Goldenen auch die Silbermedaille abholen, hinter ihr gewann noch Deborah Gründler die Bronzemedaille.Taekwondo Verein Kössen: Bronzemedaille bei den Austrian Open

Nur die Besten der Besten kämpfen bei den Austrian Open, die vom 04. bis 05. Juni in Innsbruck stattfand. Das zeigt auch die Teilnehmerzahl: 1150 Teilnehmer aus 41 Nationen. Über 200 Vereine waren dieses Jahr vertreten. Darunter auch der Taekwondo-Verein Kössen mit 5 Kämpfern. Sandra Höflinger konnte sich in diesem starken Feld als einzige die Bronzemedaille erkämpfen. Ihren Viertelfinalkampf gegen Polen gewann sie deutlich mit 11:2 Punkten. Spannend wurde der Halbfinalkampf. Sandra hielt lange Zeit gegen ihre deutsche Gegnerin mit, die Mitglied im Deutschen Nationalteam ist. Nur knapp mit 6:4 Punkten musste sie sich geschlagen geben.

Mario Moitzi und Philipp Schädlich ließen im Auftaktkampf ihren Gegnern keine Chance. Den entscheidenden Kampf um den Einzug ins Viertelfinale verloren sie aber leider. Auch Nicola und Katharina Kogler mussten sich diesmal stärkeren Gegnern geschlagen geben.

Erfolgreiche 1. Kaiserwinkl Open _ siehe Veranstaltungen

Dem Aufruf des Taekwondo Vereins Kössen zur 1. Kaiserwinkl Open sind zahlreiche Vereine aus Österreich und sogar Bayern gefolgt. 130 Kämpfer trafen am 18. Juni in der Kaiserwinkl Dreifach-Turnhalle ein und erlebten eine vorzüglich organisierte Meisterschaft. Ein voller Erfolg wurde die Meisterschaft vor allem für den TKD-Verein Kössen. Die Kössener Kämpfer spielten ihren Heimvorteil aus und konnten sich 9x Gold, 8x Silber und 5x Bronze holen. Durch diesen hervorragenden Medaillenspiegel konnten wir den 1. Platz in der Mannschaftswertung sichern. Zu den erfolgreichen Goldmedaillengewinnern zählte Mario Moitzi, der den besten Kampf des Tages lieferte. Auch Lisa Schädlich gewann ihren Finalkampf gegen Vereinskollegin Sandra Höflinger, die Silber mit nach Hause nahm. Auch Martin Straif konnte sich souverän die Goldmedaille sichern. Gold gewann auch Jeannine Baumann. Ihre Gegnerin gab schon in der ersten Runde nach einem Kopftreffer auf. Nicola Kogler lieferte den schnellsten Kampf des Tages. Ein paar Sekunden nach Beginn des Kampfes schlug sie ihre Gegnerin Ko. Katharina Kogler gewann überlegen ihren Kampf. Gold auch für Sie. Manuela Bratusa setzte sich in ihrem ersten Kampf gegen ein Mitglied des österreichischen Nationalteams (B-Kader) durch und gewann ihren Finalkampf durch Überlegenheit. Ganz besonders hervorzuheben sind Eva Schwenter und Alina Steindl. Beide standen das erste Mal auf der Kampffläche und beide gewannen souverän gegen ihre Gegnerinnen. Eva sogar durch einen Ko. Philipp Schädlich kämpfte sich bis zum Finale durch und belegte den 2. Platz. Falco van der Werff gewann souverän das Halbfinale. Im Finale musste er sich einem stärkeren Gegner geschlagen geben. Auch Wieneke van der Werff ließ ihrer Gegnerin in ihrem Halbfinalkampf keine Chance. Im Finale verlor sie nur knapp gegen eine stärkere Gegnerin. Silber gewannen auch Johannes Schwentner, Laura Nohl und Viktoria Siorpaes, die auf starke Gegner trafen. Silber ging auch an Angelina Baumann gleich in ihrem ersten Kampf. Bronze konnten sich Anja Thaler, Johannes Hechenbichler, Celine Kubin, Jessica und Kevin Huber sichern.




Erfolgreiche Gürtelprüfung

Am 01.07 fand wieder eine Gürtelprüfung des Taekwondo-Vereins Kössen statt. 39 Kinder und Erwachsene nahmen an der Prüfung teil und das Besondere: Jeder hat bestanden!
Wir gratulieren allen zu ihrer bestandenen Prüfung

Actionfahrt auf der Ache
Zum Sommerferienabschluss war es wieder soweit: Am 02.07. fand die traditionelle Schlauchbootfahrt für Groß und Klein statt. 34 auf Abenteuer und Wasserschlachten ausgelegte Kinder und Erwachsene machten sich auf, die Ache auf Schlauchbooten zu erobern. Selbst Regen konnte die Abenteuerlust nicht eindämmen und es war wieder die einhellige Meinung: nächstes Jahr sind w Taekwondo Verein Kössen: Von Sommerpause keine Spur

Vereinsausflug

Am 16.07. hieß es für die Erwachsenen, den Dobok (Trainingsanzug beim Taekwondo) gegen Pfeil und Bogen tauschen. Der diesjährige Vereinsausflug führte uns auf das Bogensportgelände des BSC Kaiserwinkl, wo wir unsere Treffsicherheit testen konnten. Besonders die „Jagd“ auf die Schaumstofftiere, bei der sich alle wie Robin Hood fühlten, war für alle ein Erlebnis. Die meisten Treffer erzielte dabei Marcus Kattinger. Den Trostpreis, eine Presswurst, erhielt Tom Leitner. Das abschließende Grillen krönte den gelungenen Tag.

Trainingslager Edernalm

Vom 26.-28.8.2011 fand wieder das traditionelle Trainingslager auf der Edernalm statt. 20 ambitionierte Kämpfer wurden von den Trainern Alex Lechthaler und Marcus Kattinger drei Tage lang im Kraft- und Konditionsaufbau trainiert. Aber auch der Spaß kam während der Trainingseinheiten nicht zu kurz: Neben den Spieleabenden durfte natürlich auch das schon traditionelle Fußballturnier nicht fehlen.

Wir danken Hans und Maria Schlechter für die tolle Verpflegung und die herzliche Betreuung.


Erfolgreiches Landeskadertraining

 

Am 10.09. fand das erste Landeskader-Training in Kössen statt. Über 60 Wettkämpfer aus der Region nahmen an dem Leistungstraining teil. Die zahlreichen Zuschauer erlebten ein beeindruckendes Training mit vielen international erfahrenen Wettkämpfern und konnten sich ein Bild daraus machen, was Taekwondo ist und weshalb es sich sehr von Karate und anderen Wettkampfsportarten unterscheidet.

Erfolgreiche Vorbereitung auf die Österreichische Meisterschaft

Beim 3. Pfaffenwinkl Pokal in Huglfing am 15.10. konnte sich der Taekwondo Verein Kössen über 7 x Gold, 6 x Silber und 2 x Bronze freuen, was den 2. Platz in der Mannschaftswertung einbrachte. Eine Bilanz, bei der man positiv auf die Österreichische Meisterschaft blicken kann, vor allem auch deshalb, da über die Hälfte unserer Kämpfer gegeneinander antreten musste. So kämpften Manuela Bratusa und Lisa Schädlich gegeneinander. Diesen Kampf konnte Lisa mit 7:4 Punkten für sich entscheiden. Viktoria Siorpaes und Laura Nohl traten im Halbfinalkampf gegeneinander an. Beide machten es extrem spannend und am Ende konnte sich Laura knapp gegen Viktoria durchsetzen und traf dann im Finalkampf auf Jessica Huber. Jessica konnte den Kampf am Ende recht deutlich für sich entscheiden. Auch Philipp Schädlich und Kevin Huber traten gegeneinander an. Die Kampferfahrung von Philipp zeigte sich während des Kampfes und er entschied den Kampf für sich. Alina Steindl und Eva Schwentner kämpften ebenfalls gegeneinander. Auch die beiden Mädels machten es spannend, doch am Ende setzte sich Eva durch und erkämpfte sich die Goldmedaille. Sandra Höflinger machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess. Schon in der ersten Runde setzte sie ihre Gegnerin K.O. und konnte sich die Goldmedaille sichern. Einen schnellen Kampf lieferte auch Johannes Schwenter. Auch er setzte seinen Gegner in der ersten Runde mit einem starken Tritt gegen die Weste K.O. Gold auch für Johannes. Gold gewann auch Sandra Gruber. Ihre Gegnerin musste wegen Krankheit aufgeben. Silber erkämpfte sich Falco van der Werff. Im Halbfinalkampf lieferte Falco den schnellsten Kampf des Tages. Nach unglaublichen 11 Sekunden schlug er seinen Gegner K.O. Leider verlor er den Halbfinalkampf gegen einen starken Gegner. Wieneke van der Werff erkämpfte sich ebenfalls Silber. Auch sie ließ ihrer Gegnerin im Halbfinalkampf keine Chance und konnte sich mit 13:5 Punkten durchsetzen. Im Finalkampf traf sie auf eine starke Gegnerin. Der Kampf gestaltete sich spannend doch am Ende gewann Wienekes Gegnerin. Anja Thaler musste sich gleich im Halbfinalkampf einer starken Gegnerin geschlagen geben, konnte sich aber am Ende doch über ihre Bronzemedaille freuen.

Taekwondo Verein Kössen: 4 Österreichische Meister Foto

Am 22.10.2011 fand zum ersten Mal in Kössen die Österreichische Meisterschaft im Taekwondo statt. Über 300 Kämpfer aus 45 Vereinen nahmen daran teil. Dank einer perfekten Organisation lief die Meisterschaft trotz der vielen Teilnehmer reibungslos ab. Und auch das Mannschaftsergebnis kann sich sehen lassen: 4 x Gold, 5 x Silber und 8 x Bronze.

Die erste Goldmedaille erkämpfte sich Falco Van der Werff. Im Halbfinalkampf konnte er sich noch knapp mit 8:6 Punkten durchsetzen. Im Finalkampf dagegen konnte Falco seine ganze Klasse ausspielen und besiegte seinen Gegner mühelos mit 15:4 Punkten.

Die 2. Goldmedaille ging an Manuela Bratusa. Noch in der ersten Runde zurückliegend, fand sie ihren Rhythmus und trug den Sieg überlegen mit 18:9 Punkten nach Hause. Über Gold konnten sich auch Sandra Gruber und Johannes Schwentner freuen.

Silber gewann Mario Moitzi. Im Halbfinalkampf setzte er sich in einem starken Kampf gegen seinen Gegner durch. Der Finalkampf sollte sich genauso spannend gestalten. Doch hier musste sich Mario einem stärkeren Gegner geschlagen geben. Silber gewannen ebenfalls: Viktoria Siorpaes, Sandra Höflinger, Alina Steindl und Eva Schwentner.

Die Bronzemedaille ging an: Lisa und Philipp Schädlich, Celine Kubin, Anja Thaler, Laura Nohl, Jessica und Kevin Huber, Wieneke Van der Werff.

Wir möchten noch mal allen Helfern und Sponsoren danken. Ohne eure Hilfe wäre der Tag nicht so erfolgreich gelaufen. DANKE!

Zwei Goldmedaillen auf internationalem Parkett

Beim diesjährigen internationalen Park Pokal in Sindelfingen, der vom 03.12 – 05.12. stattfand, konnten sich zwei unserer Kämpfer gegen die internationale Creme de la Creme durchsetzen. Über 800 Kämpfer aus 20 Nationen gaben sich ihr Stelldichein. Unser Ergebnis kann sich sehen lassen: 2 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze.

Unser Goldjunge Nr.1: Maximilian Kettner. Gegen seine Schnelligkeit und Trittstärke konnten seine Gegner nicht ankommen und so konnte er auch das Finale für sich entscheiden. Unser Goldmädchen Nr. 2: Alina Steindl. Im Finalkampf lieferte sie sich einen spannenden Kampf mit ihrer Gegnerin. Doch am Ende hatte sie den längeren Atem und gewann den Kampf. Silber gewann Eva Schwentner. Sie traf im Finale auf eine gleich starke Gegnerin und keine konnte sich durchsetzen. Nach der dritten Runde stand es unentschieden und so ging es in die vierte Runde, dem Sudden Death. Auch hier sah es lange so aus, dass keine einen Treffer landen würde, doch kurz vor Schluss kassierte Eva einen Treffer. Bronze ging an Sandra Gruber und Sandra Höflinger, die im Halbfinale gegen starke und erfahrene Gegner antraten.

Wir gratulieren zur erfolgreichen Gürtelprüfung

Am 12.12. fand unsere zweite Gürtelprüfung in diesem Jahr statt. Über 40 nahmen daran teil. Wir gratulieren allen Prüflingen zur erfolgreich bestandenen Prüfung.

Danprüfung (Meisterprüfung)

Nach jahrelangem Training und intensivster Vorbereitung in den letzten Monaten traten unsere Sportler Marcus Kattinger zum 2., Laura Nohl, Stefanie Gruber und Regina Hauser zum 1. Dan und Sandra Gruber zum 1. Poom (Kinderschwarzgurt) an.

Der Taekwondo Verein Kössen gratuliert allen noch einmal herzlich zur bestandenen Meisterprüfung.