Startseite
Sie sind hier: Startseite » Über Uns » Berichte » 2005

Berichte 2005

Nationalteammitglied Alexander Lechthaler Kämpft jetzt bis 72 Kg.

Nach eingehender Beratung und Besprechung mit dem Bundestrainer TKD,
Mustafa Atalar, hat sich unser Nationalteam Mitglied Alexander Lechthaler dazu
entschieden, die Gewichtsklasse zu wechseln und einen Sprung nach oben zu gehen.
Das heißt Alex kämpft ab sofort bis 72 Kg und nicht mehr bis 67 Kg wie zuvor.

Seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Spanien ist trotzdem weiterhin
gesichert und hat mit dem Gewichtsklassenwechsel nichts zu tun.

Wir wünschen Alex auch in dieser Kategorie genauso viel Erfolg wie vorher
und hoffen, dass seine Entscheidung die richtige war.



30 Jahre Taekwondo Verein Kössen

Am Samstag, den 8. Jänner 2005, fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des
Taekwondo Vereins Kössen unter Anwesenheit der Mitglieder mit deren Begleitung,
Sponsoren und Sportreferent Martin Dagn statt. Auf der Tagesordnung standen u. a.
die Neuwahlen des Vorstandes und Ehrungen.


Der Taekwondo Verein, der seit 30 Jahren besteht, ehrte Engelhard Markus und
Leitner Thomas die jeweils schon mehr als 20 Jahre beim Verein aktiv dabei sind.
Sie bekamen ein kleines Andenken vom Verein.

Von seite der Gemeinde wurde Lechthaler Jochen und Alex geehrt, aufgrund ihrer
sportlichen Ereignisse (mehrfache Tiroler und Staatsmeisertitel), auch sie erhielten
ein kleines Souvenir.

Es wurde Gewählt:

· Obmann Lechthaler Alex
· Obmann Stv. Knipp Rudi (Presse)
· Schriftführerin Obermoser Stefanie
· Schriftführer Stv. Vikoler Johann
· Kassier Endstrasser Walter
· Kassier Stv. Leitner Thomas
· Sportwart Vikoler Toni und Lechthaler Jochen
· Kassaprüfer Engelhard Markus und Ruh Michael

Der Obmann bedankt sich nochmals an alle Trainer und Mitglieder die ihm stets zur Seite
stehen. Ein Dankeschön auch an die Gemeinde Kössen besonders Sportreferent Martin Dagn.



Kössner Taekwondo Verein Kössen auf internationaler Ebene erfolgreich!

Vor kurzer Zeit fanden wieder zwei große Turniere statt und zwar vom 5. bis 6.Februar der int. Asiana Cup in
Sindelfingen (Deutschland, nähe Stuttgart), wo unsere Nachwuchskämpfer Mühlberger Christoph und
Schindlauer Stefan, unter der Leitung von Alex Lechthaler, teilnahmen. Diese internationale Veranstaltung zählt
zu den größten Kinderturnieren Europas. Teams aus der ganzen Welt wie USA, Kanada, Korea, Russland, Süd Afrika, Spanien etc., sind daher mit ihrem Nachwuchs nach Sindelfingen gereist um daran teilzunehmen.

Für Christoph lief es leider nicht so gut, er konnte seine Trainingsleistungen leider nicht umsetzen und musste sich mit den 5. Platz zufrieden geben. Umso besser ging es Stefan, der sich im Finale nur den Ukrainischen Kämpfer geschlagen geben musste, somit erreicht er einen ausgezeichneten 2. Platz.

Die zweite große Veranstaltung war die int. German Open vom 18. bis 20. Februar. Dieses Turnier war sehr gut besetzt, die Teilnehmer bestanden fast nur aus Nationalteams. Somit beschickte auch der Taekwondo Verein Kössen seine Kämpfer.

Jochen Lechthaler (Herren bis 78 kg) konnte zwei Kämpfe (Deutschland und Ungarn) für sich entscheiden im dritten Kämpf musste er sich den Israelischen Kämpfer knapp geschlagen geben somit erreichte er den 9. Platz.

Alex Lechthaler startete für das Österreichische Nationalteam (Herren bis 67 kg) und konnte seine Vorrunden Kämpfe souverän gewinnen. 1. Kampf gegen Israel 0: 8; 2. Kampf gegen Kasachstan 10: 24 und im ¼ Finale stand ihm dann der Türkische Nationalteamkämpfer gegenüber. In Einen Spannenden Kampf war es sehr offen, in der Ersten Runde stand es 3 : 4 für Alex, in der Zweiten Runde war es ausgeglichen 5 : 5, erst in den letzten Sekunden der Dritten Runde fiel die Entscheidung, leider gegen Alex und somit musste er sich mit den 5. Platz zufrieden geben.



Super Ergebnis in Belgien!
Alexander und Jochen Lechthaler in Höchstform!

Der Tae Kwon Do Verein Kössen konnte am Wochenende vom 4. bis 6.3.2005 bei der internationalen Belgian
Open in Herentals ein spitzen Ergebnis erreichen. Alex Lechthaler (bis 72 kg) erreichte nach drei gewonnenen
Kämpfen gegen Kroatien, Holland und Spanien die Bronzemedaille. Erst im Halbfinale scheiterte er sehr knapp
mit 7:6 wieder gegen Spanien (das spanische Nationalteam ist im Moment wohl hinter Korea eines der Besten der Welt). Jochen Lechthaler konnte das Ganze noch Toppen und gewann vier Kämpfe in seiner Gewichtsklasse (bis 78 kg) und sicherte sich damit die Silbermedaille. Im Finalkampf unterlag er gegen Nigeria, ebenfalls knapp. Bezwingen musste Jochen vorher Spanien, Japan, Polen und noch mal Spanien. Über fünfundzwanzig Nationen haben an diesem Turnier teilgenommen (ca. 700 Kontrahenten).

Sensation Perfekt!

Jetzt zwei Kössener bei der Tae-Kwon-Do Weltmeisterschaft in Madrid!
Die Gebrüder Alex und Jochen Lechthaler!


Eigentlich kaum zu glauben aber wahr. Jochen Lechthaler hat es tatsächlich geschafft durch seine Teilnahme am letzten Turnier in Belgien (Silbermedaille nach vier gewonnenen Kämpfen) sich für die Taekwondo Weltmeisterschaften zu qualifizieren!
Und das mit gerade mal 18 Jahren. Alexander Lechthaler ist schon seit geraumer Zeit qualifiziert und Mitglied der
Nationalmannschaft und bekannter Routinier international.

In den acht besetzten Herren Gewichtsklassen (jetzt alle besetzt) mit der Nationalmannschaft sind nun zwei aus
Kössen!! Und zwar Alex bis 72 kg und Jochen kämpft bis 78 kg, eine Gewichtsklasse höher.

Der gesamte Tae- Kwon-Do Verein Kössen fiebert nun diesem Großereignis entgegen, welches vom 11. bis 17. April in Madrid/ Spanien stattfindet.

Wir wünschen den beiden auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg! Aber alleine die Teilnahme an diesem Ereignis ist schon herausragend, da die vorherige Selektion eine große ist. Alex nimmt bereits zum zweiten Mal teil, (das erste Mal 2003 in Garmisch) und das jemand zweimal in seiner Laufbahn auf eine Weltmeisterschaft im Tae-Kwon-Do fährt, trifft auf nur sehr wenige Prozent der Wettkampfsportler zu.

Kössen mausert sich zur Tae-Kwon-Do Hochburg in Österreich!

Wir stehen in den folgenden Wochen der WM Vorbereitung voll hinter Ihnen. Auch der Gemeinde und speziell
unserem Sportreferenten Oberst Martin Dagn sei an dieser Stelle noch mal herzlichste gedankt für die neuen
Wettkampfausrüstungen und die Unterstützung!

Jungs gebt Gas!

Für den Tae-Kwon-Do Verein Kössen

Rudi Knipp



5. Dan für Gerhard Obermoser
Taekwondo Laufbahn:

* 1975 Gründungsmitglied des Taekwondo Verein Kössen/Tirol
* Obmann von 1977 bis 2003, seit 2003 Ehrenobmann
* 1. Danprüfung am 10.11.1978
* Übungsleiter 1979
* 2. Danprüfung am 18.11.1981
* 3. Danprüfung am 9.11.1984
* Kampfrichter seit 1984
* Staatlich gep. Lehrwart 1986
* Prüfer Lizenz 1986
* Am 2.7.1988 Silberne Sportlehrehrenzeichen der Gemeinde Kössen
* Am 17.12.1988 Silberne Ehrenzeichen des Tiroler TKD Verband
* 4. Danprüfung am 29.06.1991
* 1997 Vereinsehrenzeichen der Gemeinde Kössen
* 2003 Goldene Ehrenzeichen des Tiroler TKD Verband
* 5. Danprüfung (5. Meistergrad) am 19.03.2005 erfolgreich bestanden damit ist Gerhard der Erster Kössner
Danträgermit den 5. Dan


Es gingen unter seiner Leitung mehrere Tiroler- und Österreichische Meister hervor, sowie Internationale Erfolge wie z.B.: Junioren Europameisterschafts- 9. durch Alex Lechthaler



Taekwondo Nachwuchs eifern ihren Vorbildern nach!!

Ein toller Nachwuchserfolg stellte sich für den Taekwondo Verein Kössen beim Bundes ASKÖ Cup in Innsbruck
am 19. März ein. Am Turnier nahmen 180 Teilnehmer aus ganz Österreich teil.

Folgende Einzelerfolge wurden Errecht:

Brünoth Tobias 1. Platz
Achorner Melissa 1. Platz
Di Luca Marco 1. Platz
Harasser Josef 2. Platz
Vikoler Stefan 2. Platz
Mühlberger Christoph 2. Platz
Vikoler Thomas 3. Platz
Schindlauer Stefan 3. Platz
Teilnahme:
Schwaiger Christoph, Vikoler Rene und Siropaes Gerald

Coaches für den Taekwondo Verein Kössen waren diesmal unsere WM Teilnehmer Jochen und Alex Lechthaler.
Gerhard und Stefanie Obermoser traten bei dieser Veranstaltung als Kampfrichter auf.


Photogalerie 2005


Bericht über die Weltmeisterschaft 2005 in Madrid

Am 18.4.05 sind die beiden WM Teilnehmer wieder in der Heimat angekommen.
Alex war am Mittwoch, den 13.4.05 dran und hatte im ersten Kampf ein Freilos. Im Zweiten
musste er gleich gegen China antreten (eine Topnation im Taekwondo Sport) und konnte diesen
mit 3:5 gewinnen! Beim dritten Gegner musste er sich gegen Usbekistan beweisen.
Leider mit 4:1 verloren wobei sich über die Punkteverteilung bei diesem Kampf streiten lässt.

Auch Jochen hatte das Freilos Glück am Freitag den 15.4. Den zweiten Kampf hat er dann
den Jamaikaner souverän mit 9:4 nach hause geschickt. Der dritte Gegner aus Aserbaitan
war aber nicht zu bezwingen. Jochen kassierte 7 Treffer und konnte nur einen dagegen setzen.

Somit haben beide Lechthalers den 17 Platz erreicht.

Sie gehören in ihrer Gewichtsklasse zu den 20 besten der Welt und das heißt schon was!
Ein paar Eckdaten zu diesem Turnier: 124 Nationen, über 800 Kämpfer, 1 Woche
Turnier Dauer (dazu braucht man sonst wohl nix mehr sagen). Super Leistung!
Das nächste Großereignis steht im Oktober an. Da geht’s zur Europameisterschaft
nach Lettland, wo wir hoffentlich unser beiden Athleten wieder sehen. Der Taekwondo
Verein Kössen bedankt sich bei allen Sponsoren: Hotel Alpina, Physio Knipp,
Raiffeisenbank Kössen-Schwendt, Firma Wave Board in Reit im Winkel und der
Gemeinde Kössen für die Unterstützung unserer Sportler.



Erfolgsserie für Taekwondo- Verein Kössen reißt nicht ab!

Wieder einmal bewiesen sich unsere beiden Spitzenkämpfer, diesmal bei den
Int. San Marino Open am 1.Mai. Jochen Lechthaler konnte bei diesem
Wettkampf den 2. Platz (Herren – 80 kg) und Alex den 1. Platz (Herren -68 kg)
erkämpfen.
Alex hat drei Kämpfe gegen Italien, San Marino und Marokko souverän gewonnen,
Jochen gewann ebenfalls drei Kämpfe (2-mal gegen Italien und Luxemburg)
Das Turnier wurde von 6 Nationen bzw. 200 Kämpfern besucht und wurde in den
Olympischen Gewichtsklasse gekämpft (4 statt 8 Gewichtsklassen).



Sensationserfolg des Tae Kwon Do Verein Kössen bei den
Tiroler Landesmeisterschaften am 11.6.05:

12x Gold, 4x Silber, 7x Bronze

Das ergibt in der Mannschaftswertung Platz 3! (Bei über 30 Vereinen in Tirol!)
Gekämpft wurde bereits nach dem neuen Reglement. Das heißt, wer zuerst 12 Punkte
erreicht hat, hat gewonnen oder 7 Punkte Vorsprung hat gewonnen. Dies macht den
Sport noch schneller, weil sich eventuell schon in der ersten Runde alles entscheidet
und nicht wie früher immer drei Runden gekämpft werden müssen (3x3 Minuten).

200 Kämpfer aus Tirol waren am Start.

Gold bekamen und somit amtierende Tiroler Meister 2005:

* Lechthaler Alexander
* Lechthaler Jochen
* Vikoler Stefan
* Mühlberger Christoph
* Siorpaes Gerald
* Scheucher Lukas
* Di Luca Marco
* Schindlauer Stefan
* Brünoth Tobias
* Schädlich Lisa Maria
* Wilfert Andrea
* Achorner Melissa

Tiroler Vize Meister wurden:

* Schwaiger Christoph
* Weyh Christopher
* Harasser Josef
* Straif Simon

Bronze an:

* Astner Tanja
* Höger Andrea
* Kogler Nicola
* Schwaiger Theresa
* Moitzi Mario
* Senn Andreas
* Vikoler Thomas

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, Spitzen Leistung!

Außerdem waren die zwei Aushängeschilder vom TKD Verein Kössen eine Woche zuvor
bei den Austrian Open in Liezen. Dort lief es leider mal nicht ganz so gut. Alex wurde
nach einem gewonnenen Kampf neunter und Jochen ist in der ersten Runde ausgeschieden.
Dieses Turnier war allerdings mit knapp 700 Kämpfern aus 30 Nationen besetzt!


30 Jahre TAE-KWON-DO Verein Kössen!

Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben wir uns am Samstag, den 16. Juli 2005 um 9.00 Uhr an
der Grenzlandhalle getroffen und sind mit dem Bus nach Imst gefahren, um dort die längste Alpenachterbahn
der Welt zu besteigen, den Roler Coaster. Nachdem wir einmal dort hinunter gefahren sind (ca. 9 Minuten)
war Einkehren angesagt (freilich nur zum MittagessenJ). Um 15.30 ging es wieder mit dem Coaster Richtung
Tal, nur dementsprechend lustiger! Unten angekommen sind wir sofort aufgebrochen, um das Ritteressen auf
der Burg in Kufstein nicht zu verpassen. Das war der Höhepunkt des Tages, den wir als „Ritter der Tafelrunde“
standesgemäß sehr lustig und ausgelassen gefeiert haben. Unserem Obmann, Alex Lechthaler wurde von
Sportreferent Martin Dagn (der uns übrigens netterweise die ganze Zeit begleitet und unser Vereinsleben
komplettiert hat) in Vertretung der Gemeinde Kössen eine Dankesurkunde überreicht, für die vielen nationalen
und internationalen Erfolge, sowie ein großes Banner (Fahne) mit Wappen der Gemeinde und des TKD Vereins
Kössen. Dafür möchten wir uns recht herzlich bei der Gemeinde Kössen sowie Herrn Sportreferenten Oberst
Martin Dagn bedanken!
Am Sonntag sorgte eine Raftingtour auf unserer heimischen Ache für eine Riesengaudi und das auch noch mit
viel Wetterglück. Fast 40 Leute, hauptsächlich der Nachwuchs waren dabei. Für das Fleisch und die Wirschtl
möchten wir uns besonders bei der Metzgerei Lechthaler, Heinrich aus Unterwössen bedanken, der uns kostenlos
versorgt hat.
Alles in allem haben wir ein Super Wochenende mit viel Spaß verlebt und es hat sich mal wieder gezeigt, dass der
Verein nicht nur tolle Erfolge aufweisen kann, sondern auch, dass gesellige Veranstaltungen nicht zu kurz ommen.
Auf die nächsten Dreißig Jahre!

Dorffest 2005:
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Kössenern und Gästen für den regen Besuch bei unserem Stand beim
Dorffest bedanken. Eine finanzielle Unterstützung ist damit wieder gegeben, damit unsere Sportler auf nternationale
Turniere fahren können. Außerdem konnten sich viele vom Können unserer Sportler bei der hochkarätigen
Vorführung überzeugen, die beim Dorffest um 16.00 Uhr gezeigt wurde. Vielleicht konnte ein kleiner Eindruck
vermittelt werden, was Tae- Kwon- Do bedeutet und welch große Körperbeherrschung bei fortgeschrittenen
und auch Kindern erlernt werden kann. Die Nächste Aktion, die startet, ist das Trainingslager in Rettenschöss,
welches vom Montag, den 22.8.05 bis Freitag, den 26.8.05 stattfindet. Auch dort sind knapp 20 Teilnehmer
dabei.
Ein Großereignis in unmittelbarer Nähe ist die Europameisterschaft in Riga (Lettland) im Oktober bei der unsere
zwei Top Athleten Alex und Jochen wieder vertreten sind und sich schon fleißig vorbereiten. Bei der letzten
Weltmeisterschaft in Madrid haben sie ja schon mit dem jeweils 17. Platz gezeigt, das sie zur Weltspitze gehören
(zumindest unter die besten 20 der Welt)! Eine herausragende Leistung!



Jochen und Alex Lechthaler starten bei der
Tae Kwon Do Europameisterschaft

Wieder einmal vertreten unsere beiden Aushängeschilder Jochen und Alex Lechthaler die
Österreichischen Farben bei der Taekwondo Europa Meisterschaft, vom 5. bis 9. Oktober
2005 in Lettland (Riga). Ist es für Jochen erst das Zweite Grossturnier (nach der WM in
Spanien – Platz 17), konnte sich Alex schon öfters qualifizieren - 2 x bei der WM (Platz 17)
und bereits zum 3. Mal bei einer EM (Platz 9). Somit kann man hoffen, dass unsere zwei
Kössener auch diesmal gut abschneiden.
Vom Montag, den 22.8. bis Freitag den 26.8. fand das Trainingslager in Rettenschöss (Graben
Alm) statt. Unter der Leitung von Alex und Jochen Lechthaler trainierten 17 Taekondoin 3 bis
4 Mal am Tag. Neben dem Training hatten die Teilnehmer jede Menge Spass (Tischfußball-,
Volleyballturnier uvm…), es wurde auch ein Camp-Meister ermittelt dieser ging an Lisa-Marie
Schädlich knapp gefolgt von Melissa Achorner.



TAEKWONDO VEREIN KÖSSEN
Bericht über die Europameisterschaft 2005 in Riga/Lettland vom 4. bis 9.
Oktober 2005 und der Staatsmeisterschaft vom 22. bis 23. Okt. 2005

Unsere beiden Topathleten und Mitglieder der Nationalmannschaft Alex und Jochen Lechthaler waren bei der
Europameisterschaft im Taekwondo in Riga vertreten. Nachdem Jochen das 1. Mal auf einer Europameisterschaft
auf die Kampfmatte dürfte, konnte sich Alex schon das 3. Mal dafür qualifizieren.
Jochen hat leider gleich den ersten Kampf verloren (gegen die Schweiz 6:0). Es war einfach nicht sein Tag und
die Beine waren schwer, wie er selbst sagte. Dazu kommt wahrscheinlich eine gehörige Portion Nervosität.
Aber Jochen ist noch sehr jung und steht am Anfang seiner Taekwondo Karriere. Ich denke wir werden noch
viel von ihm hören. Allein die Tatsache, dass er mit 19 Jahren bereits einmal bei der Weltmeisterschaft und
einmal bei der Europameisterschaft seine Erfahrungen sammeln konnte, spricht Bände.
Alex konnte den ersten Kampf mit seiner gewohnten Härte gewinnen (gegen Rumänien 4:3). Leider musste
dann auch Alex im nächsten Kampf Federn lassen, gegen den deutschen Vizeweltmeister Erdal Ailanc (2:1).
9.Platz für Alex
Die zwei Lechthalers gehen normal zur Arbeit während sie es auf diesem hochkarätigen Turnieren fast
ausschließlich mit Profis zu tun haben.
Ich kann den zwei nur meine Hochachtung aussprechen und ihnen nur gratulieren.
Doch die Niederlage von der Europameisterschaft war schnell vergessen und verdrängt, denn bei der
österreichischen Staatsmeisterschaft schlugen die Lechthalers wieder kräftig zu.

2 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze bei den
Österreichischen Meisterschaften

Sowohl Alex als auch Jochen hatten jeweils 4 Kämpfe zu bestreiten und wurden schlussendlich mit dem
Staatsmeistertitel belohnt. Am Samstag den 22.Oktober, denn Kampftag der Erwachsenen, konnte der
Taekwondo Verein Kössen auch den 3. Platz der Mannschaftswertung belegen.
Am Sonntag, 23. Oktober 2005 durften unsere Kadetten und Schüler auf die Kampffläche. Gerald Siropaes
gewann seinen ersten Kampf souverän, nur im Halbfinale musste er sich seinen Gegner geschlagen geben und
erreichte den 3. Platz. Melissa Achorner, die einigste Kämpferin in unserem Team, schlug ebenfalls ihre erste
Gegnerin in der ersten Runde und musste in ihrem zweiten Kampf feststellen, dass ihre Gegnerin ihr ein bisschen
überlegen war. Somit erreichte Melissa den 2. Platz auf ihrer 1. Staatsmeisterschaft. Der 3. Kämpfer
Christoph Mühlberger, erreicht ebenfalls den 2. Platz.



Gemeinde Kössen zeichnete verdiente Bürger aus

Ehrennadel: Gerhard Obermoser
Vereinsehrenzeichen: Anton Vikoler
Sportehrenzeichen in Bronze: Stephanie Obermoser, Stefan Vikoler,
Johann Schreder, Christian Winkler, Marco Di Luca,
Josef Harasser
Sportehrenzeichen in Silber: Manuel Hörfarter und Christoph Mühlberger
Sportehrenzeichen in Gold: Jochen Lechthaler und Alex Lechthaler

Tolles Ergebnis in Stuttgart

Der Taekwondo Verein Kössen konnte das Jahr 2005 beim letzten Turnier des Jahres,
vom 2. bis 4. Dezember 05, „Park Pokal“ in Stuttgart/Sindelfingen, sehr erfolgreich abschliessen.
Dieses mittlerweile zum Pflichtturnier gewordene Treffen der Topathleten aus ganz Europa und
Asien wurde von unseren Spitzenkämpfern Alex und Jochen Lechthaler und den Nachwuchskämpfern
Melissa Achorner, Gerald Siorpaes, Stefan Schindlauer und Lisa Schädlich besucht. Alex und Jochen,
die schon mehrfach gute Platzierungen bei diesem Top Turnier erringen konnten, hatten dieses
Mal kein Glück. (Sie merkten die Strapazen der letzten Monate).
Der Nachwuchs erreichte mit Lisa Schädlich eine Top Platzierung, sie wurde Erste in ihrer Gewichtsklasse.
Die anderen drei Kämpfer mussten bei ihrem ersten Antreten den anderen Nationen den Vorrang geben.
Somit konnten unsere Sportler einige Erfahrung auf int.
Ebene für die nächsten Taekwondo – Meisterschaften mitnehmen. Nichts desto trotz super Leistung!