Startseite
Sie sind hier: Startseite » Über Uns » Berichte » 2004

Berichte 2004

Tae-kwon-Do Verein Kössen
Ein weiterer Meilenstein ist gesetzt!!

Beim internationalen Tübinger Pokal 2004, welcher am 17. und 18.1. stattfand konnten Jochen
und Alex Lechthaler wieder einen super Erfolg verzeichnen.
Alex erreichte den 1. Platz nach fünf gewonnenen Kämpfen gegen Deutschland (2x),
Österreich, Frankreich und Griechenland. Dies war bereits der 3. Qualifikationskampf
für die Herren Taekwondo Europameisterschaft. Somit hat sich Alex (nach dem Staatsmeistertitel
und dem 2. Platz bei dem int. Parks Pokal (BRD) Ende November 2003) für die Teilnahme
an der Europameisterschaft in Lillehammer im Mai dieses Jahres qualifiziert!!
Jochen erreichte die Silbermedaille (1. Kampf Freilos, 2. Kampf gegen Deutschland,
3. Kampf gegen Belgien, 4. Kampf gegen 3. Deutschland).
Der Finalkampf wurde nur knapp mit 15:14 verloren!! Am Rande sei angemerkt,
dass dieses Turnier von 500 Kämpfern aus 13 Nationen besucht worden ist!!!
Außerdem hat unser Jochen am 19. Dezember 2003 die Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel,
Meistergrad) bestanden. Insgesamt war die Gürtelprüfung auch für die Schülergrade ein Erfolg,
da die meisten die Prüfung bestanden. Besser konnte das neue Jahr gar nicht starten! Der TKD
Verein wünscht allen ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2004. Für den Tae-Kwon-Do Verein
Kössen mit den besten Wünschen für die Zukunft. Rudi Knipp



Kössener Taekwondo Nachwuchs beim int. Asiana Cup erfolgreich

850 Teilnehmer aus 19 Nationen, Schüler- und Jugendnationalteams waren vom 7.-8.02.04 beim
Asiana Cup am Start. Diese internationale Veranstaltung zählt mittlerweile zu den größten
Kinderturnieren Europas. Teams aus der ganzen Welt, Nationen wie USA, Korea, England,
Ukraine etc., sind daher mit ihrem Nachwuchs nach Sindelfingen (Deutschland) gereist um
daran teilzunehmen.

Auch der Taekwondo Verein Kössen, unter der Leitung von Alex Lechthaler, beschickte dieses Turnier mit zwei Kämpfern: Christoph Mühlberger und Stefan Bauhofer.

Für Christoph lief es heuer leider nicht so gut wie letztes Jahr, als er sich eine Goldmedaille holte.

Nach etwas verhaltenem Anfang konnte er den Punkterückstand gegen den Slowaken nicht mehr aufholen und schied in der ersten Runde aus. Umso besser ging es Stefan der den 2. Platz errang. Somit konnten unsere Sportler einige Erfahrung auf internationaler Ebene für die nächsten Taekwondo Meisterschaften mitnehmen.

Photogalerie 2004

Taekwondo Verein Kössen wieder sehr erfolgreich!!

Vor kurzer Zeit fanden wieder zwei große Turniere statt und zwar vom 5.-7.3.04 der Int. Open Belgium in
Herentals / Belgien, wo Alex und Jochen Lechthaler wieder einmal hervorragend den Kössener Taekwondo
Verein repräsentierten. Jochen belegte den 9. Platz nach zwei Kämpfen gegen Frankreich und Kanada.
Alex konnte sich weiter vorarbeiten und erreichte Platz drei und somit die Bronzemedaille. Er musste vier
Kämpfe gegen Spanien (Nationalteam), Deutschland, Kroatien und zum Schluss wieder gegen Spanien (Galizien)
bestreiten. Gegen Letzteren hat Alex nur sehr knapp verloren. Alle anderen Kämpfe wurden souverän gewonnen.
Insgesamt waren 850 Teilnehmer aus 28 Nationen (USA, Kanada, Australien, Marokko, Irland, Israel
etc.) am Start!!! Man kann also sagen dass diese Meisterschaften auf höchstem Niveau sind und für Alex die
beste Vorbereitung auf die im Mai stattfindende Europa Meisterschaft in Norwegen.

Die zweite große Veranstaltung war der offene Union Cup in Völs am 14.3.04. Dieses Nachwuchsturnier
war speziell für unsere Kleinen (wobei aber auch Jugendliche, die schon einige Kampferfahrung haben,
teilnahmen). Die „Kleinen“ waren jedenfalls ganz groß! Hier waren insgesamt 180 Teilnehmer am Start.

Für Kössen im Einzelnen:

Lechthaler Jochen 1. Platz (Jun-70Kg)
Bauhofer Stefan 1.Platz (Jugend-55Kg)
Scheucher Lukas 1. Platz (Kinder-33Kg)
Schwaiger Theresa 2. Platz (Jugend -40 Kg)
Brünoth Tobias 3. Platz (Kinder -26 Kg)
Harasser Josef 3. Platz (Jugend +55Kg)
Siorpaes Gerald 3. Platz (Jugend-35 Kg)
Mühlberger Christoph 5. Platz (Jugend -40Kg)
Achorner Melissa 5. Platz (Schüler -26Kg)

Alle Teilnehmer haben eine super Leistung gezeigt, unter anderem Scheucher Lukas der gleich bei seiner
ersten Teilnahme an einem Turnier eine Goldmedaille erringen konnte! Die Arbeit der Betreuung haben
diesmal Lechthaler Alex, Obermoser Stefanie und Ruh Michael übernommen.
Spitze! weiter so!

Für den TKD Verein Kössen, Rudi Knipp


Ein weiterer schöner Erfolg stellte sich bei unserem Nachwuchs am 4. April beim ASKÖ-Cup in Innsbruck ein

Im Einzelnen:

Bauhofer Stefan 1. Platz
Scheucher Lukas 2. Platz
Schindlauer Stefan 3. Platz
Achorner Melissa Teilnahme
Mühlberger Christoph Teilnahme

Bei diesem Turnier waren insgesamt 160 Kämpfer aus ganz Österreich am Start!
Coaches für den Taekwondo Verein Kössen waren diesmal Obermoser Stefanie und Endstrasser Walter.
Obermoser Geri trat bei dieser Veranstaltung als Kamprichter auf.

Am selben Wochenende bestritten Alex und Jochen Lechthaler zusammen mit dem österreichischem
Nationalteam das German Open in Bonn. Leider konnten beide diesmal keine Medaille mit nach Hause bringen.

Das nächste große Ereignis ist die Europameisterschaft in Lillehammer/Norwegen (4.-9. Mai),
wo wir einen Kössener, nämlich unseren Alex Lechthaler, hinschicken können. Qualifiziert hat er
sich dafür durch ausgezeichnete Plätze bei vorangegangenen, internationalen Turnieren!

Auf diesem Wege wünschen wir Alex dabei viel Erfolg!

Für den Taekwondo Verein Kössen, rudi knipp



Tiroler Meisterschaften am 1. Mai 2004 in Innsbruck!

Eines der besten Ergebnisse die je für den Kössener Tae- Kwon- Do Verein verzeichnet wurde,
konnte bei den diesjährigen Tiroler Meisterschaften in Innsbruck am 1. Mai erreicht werden.
Es starteten Kämpfer aus der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenenklasse.
Es wurden 6 Goldmedaillen geholt sowie 3 silberne und zwei bronzene!!
Im Einzelnen:

* Lechthaler Jochen 1. Platz
* Bauhofer Stefan 1. Platz
* Harasser Josef 1. Platz
* Vikoler Stefan 1. Platz
* Scheucher Lukas 1. Platz
* Brünoth Tobias 1. Platz
* Siorpaes Gerald 2. Platz
* Schwaiger Theresa 2. Platz
* Schindlauer Stefan 2. Platz
* Achorner Melissa 3. Platz
* Vikoler Thomas 3. Platz

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für den Super Erfolg!
Insgesamt wurde dadurch der 4. Rang in der Mannschaftswertung erreicht.
Tirol hat derzeit ca. 28 Tae- Kwon- Do Vereine!
Die Betreuung unserer Kämpfer hatten diesmal Vikoler Toni und Lechthaler Alex.
Als Kampfrichter fungierten aus Kössen Obermoser Gerhard und Obermoser Stefanie.
Lechthaler Alex konnte diesmal nicht starten, da seine Teilnahme an der Europameisterschaften
in Lillehammer/ Norwegen absoluten Vorrang hat, d.h. um einer eventuellen Verletzung vorzubeugen,
hat er auf die Teilnahme verzichtet, was sicherlich die beste Entscheidung ist.



Europameisterschaft 2004 in Lillehammer/ Norwegen!

Trauriges vorzeitiges AUS für Lechthaler Alex.
Alex hat sich an diesem Tag auf seinen Gegner aus Kroatien nicht einstellen können,
den er aber bereits in Belgien schon einmal besiegte. Der Kroate wuchs an diesem Tag
über sich hinaus und bezwang Alex mit 5:1 Punkten in der Vorrunde. Im Semifinale schoss
er den Franzosen hinaus und lieferte einen tollen Finalkampf gegen den Aserbaijaner, der
letztes Jahr den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft belegte und heuer Europameister wurde.
Der Kroate, der Alex geschlagen hat ist somit Vizeeuropameister!

41 Nationen und über 400 Kämpfer haben vom 5. -9. Mai an dieser Veranstaltung teilgenommen!

Für den Tae-Kwon-Do Verein Kössen (www.tkd-koessen.de) , Rudi Knipp



Lechthalers bei int. Ö-Meistersaft in Top-Form
-Jochen und Alex Lechthaler holten zwei Mal Gold!-


Zu den Austrian Open (Int. österr. Meisterschaft) in Liezen/ Steiermark am
12. und 13. Juni konnte der Tae-Kwon-Do Verein Kössen zwei Topkämpfer,
die zwei Brüder Alex und Jochen Lechthaler, entsenden, die mit dem besten
Ergebnis zurückkommen; zwei mal Gold!
Jochen musste drei Mal kämpfen und zwar im ersten und zweiten Kampf gegen
Deutschland. Den Finalkampf gewann er gegen Österreich.

Alex setzte sich nach vier Kämpfen; gegen 1. Kroatien, 2. Deutschland, 3. Österreich
und im Finale gegen Mexiko durch. Alle Kämpfe wurden souverän gewonnen.
Alex hat ja bisher schon Erfahrungen auf einer Weltmeisterschaft und
Europameisterschaft sammeln können (Österreichisches Nationalteam), welches ihm
sicher bei diesem Erfolg und wichtigem Punkteturnier geholfen hat. Er hat somit die
Teilnahmevorrausetzungen für die nächste Weltmeisterschaft in Madrid 2005
schon so gut wie erfüllt, da auch schon vorher bei einigen wichtigen Turnieren Punkte
gesammelt werden konnten.

Insgesamt konnte sich der Taekwondo Verein Kössen mit diesem Ergebnis
auf Platz 5 in der Mannschaftswertung wiederfinden und das bei einem Turnier
wo 20 Nationen und über 60 Vereine teilgenommen haben.
Diese Int. Länder Open sind durchaus als kleine Europameisterschaften zu bezeichnen
und sind Kriterium für die Teilnahme an Euro und WM!
Einige teilnehmende Länder waren z.B. Malaysia, Polen, Türkei, Mexiko, Deutschland,
Ungarn, Cuba und natürlich Österreich.


Taekwondo Verein Kössen
Danprüfung (Meisterprüfung)

Nach jahrelangem Training und intensivster Vorbereitung in den letzten Monaten
traten unsere Sportler Christoph Schwaiger, Stefan Vikoler, Maxi Weis,
Walter Endstrasser (1. Dan), Rudi Knipp und Alex Lechthaler (3. Dan) zur Danprüfung an.
Diese Prüfung, die nach den strengen Richtlinien der KU KI WON (World Taekwondo Federation)
nach mehreren Jahren wieder einmal in Kössen durchgeführt wurde, ist für
jeden Kampfsportler ein lang erstrebtes Ziel in seiner sportlichen Laufbahn.

Christoph Schwaiger trat dem Verein 1995 bei und legte in regelmäßigen Abständen
seine Prüfungen ab.

Stefan Vikoler ist seit 1996 beim Verein, auch er legte seine Prüfung stets mit Erfolg ab.
Außerdem erkämpfte er sich heuer den Tiroler Meistertitel (Jugend).

Maximilian Weis trat dem Verein 1995 bei, es gelangen ihm bereits Top-Platzierungen
auf nationaler Ebene.

Walter Endstrasser ist seit 1989 beim Verein, war 1992 Kassierstellvertreter und ist seit
2000 Kassier des Taekwondo Verein Kössen.

- Alex Lechthaler ist seit 1989 beim Verein, 1995 legte er die Prüfung zum 1. Dan ab.
- 1999 folgte der 2. Dan und am 5. Juli 2004 meisterte er auch die 3. Danprüfung (3. Meistergrad).
- Seine Sportliche Bilanz kann sich sehen lassen:
- mehrere Tiroler Meistertitel
- mehrere Staatsmeister und Vizestaatsmeistertitel
- sowohl nationale und internationale Titel
- Teilnahme an 2 Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft

gingen bereits auf sein Konto. 1996 wurde er Zeugwart, 2001 bestand er die Lehrwart
Prüfung und seit 11.01.2003 ist Alex Obmann
desTaekwondo Verein Kössen und Trainer der Kampfmannschaft


Knipp Rudi fing mit Taekwondo bereites 1985 an und legte bei seinem damaligen Verein
(Berlin) die Prüfung zum 1. Dan ab. 1989 kam er nach Kössen und war sehr überrascht
dass es in diesem Dorf einen Taekwondo Verein gab. Nach kurzem Einblick begann seine
zweite Taekwondo Karriere in Tirol. Nach kurzer Zeit teilte ihn der damalige (und jetzige Ehren-)
Obmann Gerhard Obermoser zum Trainer ein. 1991 legte er die Prüfung zum 2. Dan ab und im
Julie dieses Jahres erreichte er auch den 3. Meistergrad. 1993 bestand er die Lehrwartsprüfung
und ist derzeit Trainer, Coach, Pressesprecher und auch Sponsor des Taekwondo Verein Kössen.

Es wurde aber nicht nur eine Danprüfung, sondern auch eine Gürtelprüfung für die Schülergrade
durchgeführt, bei der ein Großteil des Vereins teilnahm und mit Erfolg bestand


Ausgezeichneter Erfolg bei der Staatsmeisterschaft

Wir konnten zu der diesjährigen Staatsmeisterschaft vom 16. bis 17. Oktober in Traun (OÖ)
wieder vier Kämpfer entsenden und drei Medaillen mit nach Haus bringen. Mühlberger
Christoph holte nach drei gewonnen Kämpfen die Goldmedaille in der Jugendklasse
(-40 kg) und ist somit österreichischer Meister 2004!
Alex Lechthaler holte nach zwei souverän gewonnen Kämpfen die Silbermedaille
nachdem er sich im Finalkampf gegen eine äußerst umstrittene
Kampfrichterentscheidung dem Lokalmatador aus Oberösterreich geschlagen geben
musste. Alex, unser Nationalteammitglied, hat den Oberösterreicher geradezu mit
Kicks und Schlägen bombardiert (der Gegner war mehrfach stehend KO, d. h. er
hätte angezählt werden müssen), jedoch nur selten eine Punktewertung bekommen –
sehr zur Verwunderung der meisten Anwesenden. Sämtliche Coaches des
Nationalteams haben sich über diese Entscheidung so aufgeregt, dass es zu
lautstarken Auseinandersetzungen gekommen ist. Der ehemalige Bundes- und
Leistungszentrum - Trainer Zaggl Roland aus Innsbruck meinte sogar, dass er
noch nie in seiner langjährigen Laufbahn eine so schlechte Kampfrichterleistung
gesehen hat. Unser Protest hat leider nicht viel genützt und so mussten wir
diese Entscheidung, ein 7:6 für den Oberösterreicher, hinnehmen. Aber immerhin,
Alex ist Vizestaatsmeister 2004.
Der 3. Platz in der Jugendklasse (-33 kg) konnte von Gerald Siorpaes gesichert
werden. Gerald nahm zum ersten Mal bei einer so großen Veranstaltung teil und
konnte eine hervorragende Leistung zeigen.
Jochen Lechthaler ist leider im ersten Kampf gegen den späteren (sehr routinierten)
Dritten ausgeschieden. Jochen bestreitet heuer seine ersten Kämpfe in der
Herrenklasse und hat dem um einiges erfahrenden Kämpfer ganz schön
zugesetzt und es zu einem Endergebnis von 10:6 gebracht. Auch Jochen hat somit
eine Spitzenleistung gezeigt, da der Sprung von den Junioren zu den Herren enorm ist.
Coach und Physiotherapeut war diesmal Rudi Knipp. Trotz der unfairen
Kampfrichterentscheidung bei Alex können wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden Sein.


Bericht über internationalen Tiroler Alpenpokal (Int. Tiroler Meisterschaft) in
Innsbruck am 6. November und Irland (Cork), Irish Open am 20. und 21. November

Nachdem sich unsere Kämpfer bei den Int. Tiroler Meisterschaften am 6. November
ganz hervorragend unter Beweis stellen konnten (4x Gold, 2x Bronze) sind unsere
beiden Topathleten Alexander und Jochen Lechthaler am Freitag, den 19.11.04
mit einer kleinen Tiroler Auswahl (hauptsächlich aus Innsbruck) nach Irland
aufgebrochen und konnten auch dort ein super Ergebnis erzielen. Alex wurde
nach 3 gewonnen Kämpfen Erster, holte also die Goldmedaille, und Jochen
ist leider ausgeschieden (wie schon berichtet sind das aber die ersten Kämpfe
von Jochen bei den Männern, wo er sich erst wieder einfinden und etablieren
muss). In Irland waren acht Nationen am Start!
Im Folgenden hier die Einzelleistungen vom Int. Alpenpokal:

* Brünoth Tobias 1. Platz
* Achorner Melissa 1. Platz
* Mühlberger Christoph 1. Platz
* Vikoler Stefan 1. Platz
* Siorpaes Gerald 3. Platz
* Vikoler Thomas 3. Platz

Als Coach waren diesmal Obermoser Stefanie und Lechthaler Alex tätig.
Einer der Kampfrichter, der vom TKD Verein Kössen gestellt werden
konnte, war Gerhard Obermoser!

Hier die Einzelleistung von Irland:

* Lechthaler Alex 1. Platz
* Lechthaler Jochen teilgenommen


Tolles Ergebnis in Stuttgart/ Sindelfingen
Am 4. und 5.12.04 fand das internationale Großturnier
„Parks Pokal“ in Stuttgart/ Sindelfingen statt.

Dieses mittlerweile zum Pflichtturnier gewordene
Treffen der Topathleten aus ganz Europa und Asien
wurde von unseren beiden Spitzenkämpfern Alex und
Jochen Lechthaler für die Erwachsenen und von Christoph
Mühlberger für den Nachwuchs besucht. Alex, der schon
mehrfach gute Platzierungen bei diesem Turnier erringen
konnte, schaffte diesmal wieder den zweiten Platz nach
vier gewonnenen Kämpfen gegen Deutschland, Griechenland,
Ungarn und England. Der Finalkampf gegen Griechenland
ging nur knapp mit 15:13 verloren! Jochen hat 3 Kämpfe
gewonnen (gegen Deutschland, Polen und wieder gegen
Deutschland) und ist dann erst im Halbfinale gegen
Korea ausgeschieden. Jochen hat damit den hervorragenden
dritten Platz erreicht! Super Leistung! Christoph
Mühlberger, der einen Kampf gewinnen konnte, wurde
Neunter. Christoph hat für diese Großturnier-
verhältnisse eine tolle Leistung gezeigt.
Bei diesem Turnier waren dieses Jahr 920 Kämpfer aus
23 Nationen!!!!